Computerbrillen mit Blaulichtschutz

A- A+

Bei einer guten Computerbrille kommt es zunächst einmal auf die optimale Abstimmung der Korrektionswerte auf die Computerdistanz an.
Eine gute Entspiegelung sorgt dabei für reflexfreies Sehen. Eine Computerbrille kann aber noch mehr…

Augenschutz durch Blaulichtfilter (Blaulicht Schutzbrille)
Das sichtbare Lichtspektrum erstreckt sich von 380nm bis 780nm. Das blaue Licht ist das kurzwellige und energiereiche Licht bis 470nm. Grundsätzlich benötigt unser Körper das blaue Licht. Ein Zuviel kann aber auch schädlich sein. Übermäßige Blaulichtstrahlung wird als Risikofaktor für die Entwicklung einer altersbedingten Makuladegeneration angesehen. Aus diesem Grund ist es wichtig bei betroffenen Personen oder nach einer Star-OP neben einem guten UV Schutz bis 380nm bei Sonnenbrillen auch auf einen Blaulichtschutz zu achten (UV 400).
Blaues Licht kommt aber nicht nur in der Natur als Sonnenlicht vor, sondern vermehrt auch bei künstlichen Lichtquellen. Strahlung von digitalen Geräten wie z.B. Bildschirmen, Tablets und Smartphones sowie LED Leuchtmittel enthalten einen sehr hohen Blauanteil, d.h. Licht aus dem kurzwelligen Bereich des Spektrums. Die gute, alte Glühbirne hingegen hat deutlich weniger Strahlung im blauen Bereich. Somit hat sich durch die verstärke Nutzung von Computern, Tablets und Smartphones und die Umrüstung auf LED Beleuchtung in unserer Umgebung der Blaulichtanteil erhöht.
Dieses erhöhte Blaulichtanteil hat Einfluss auf auf unsere Befindlichkeit. Blaues Licht verringert die Ausschüttung von Melatonin – unser Schlafhormon. Dies ist zu Beginn des Tages natürlich erwünscht, die Sonne geht auf, man wird wach, aufnahmebereit und leistungsfähig. Abends, wenn es dunkel wird, ist der Blaulichtanteil in der Natur geringer, Melatonin wird ausgeschüttet und wir werden müde. Wer nun den ganzen Tag am Computer saß, vielleicht sogar abends zum eBook greift oder nochmal schnell die Mails auf dem Smartphone checkt verhindert die Ausschüttung des Schlafhormons Melantonin zur natürlichen Tageszeit. Dadurch verschiebt sich der zirkadiane Rhythmus, man schläft schlechter oder später ein, der erholsame Schlaf wird verkürzt, der Schlaf wird unruhiger und man ist am nächsten Tag weniger erholt.


Moderne Gläser für Brillen mit Blaulichtschutz schaffen Abhilfe:

Mit der Oberflächenvergütung Solitaire Protect Balance 2 von Rodenstock, Blue Protect von Carl Zeiss Vision oder Blue Control von Hoya wird der Anteil des blauen Lichtes auf ein normales Maß reduziert. Dadurch leistet es einen wesentlichen Beitrag für Ihr natürliches Wohlbefinden.
Durch den integrierten Blaulichtfilter können Sie entspannt am Laptop, PC oder Tablet arbeiten.

Die Technik dahinter:
Streng genommen handelt es sich nicht um einen kompletten Blaufilter. Ein Blaufilter würde sämtliche blauen Lichtanteile absorbieren und hätte dadurch eine gelb- oder orangefarbene Tönung. Die Oberflächenvergütung Solitaire Protect Balance reduziert lediglich den unnatürlich hohen Blaulichtanteil der Strahlung insbesondere im Bereich um 460nm. Studien haben gezeigt, dass das genau der Wellenlängenbereich ist, der den größten Einfluss auf den Hormonhaushalt und die Ausschüttung des Melantonin hat. Der große Vorteil: Das Glas sieht kosmetisch ansprechend aus und ist als Universalglas einsetzbar, d.h. ihr normale Alltagsbrille wird durch diese Beschichtung veredelt und Sie profitieren den ganzen Tag von dem positiven Effekt – perfekt für alle die täglich Computer, Tablet und Smartphones im Einsatz haben.

Eine stärkere Reduzierung des Blaulichtanteils kann man nur durch getönte Brillengläser erzielen. Dies kann bei extremen Blaulichtbelastungen sinnvoll sein, z.B. bei reiner Computerarbeit oder Computerspielen. Welches Produkt für Sie das richtige ist, klären wir gerne mit Ihnen im persönlichen Gespräch. Bei diesen Brillen wird der Violett, Blau und Türkisbereich des Lichtes drastisch reduziert. Zwangsläufig hat das Glas dann aber eine auffällige gelbe oder orangefarbene Tönung und eignet sich daher meist nur für Spezialanwendungen und ersetzt nicht die Alltagsbrille.

Sogenannte „Blue attenuater“ also „Blau schwächende Gläser“ werden auch schon seit Jahren erfolgreich bei Sportbrillen eingesetzt. Hier ist das Ziel, den Kontrast zu steigern, z.B. bei Skibrillen. Skimasken haben ja meistens orange oder rot Scheiben um die Erkennbarkeit bei Schneefall und Nebel zu steigern. Auch Radfahrer und Golfer profitieren von dieser Technologie. Licht-Schatten Wechsel werden weniger störend wahrgenommen da sich das Auge schneller adaptiert. Mehr zu Glastechnologien bei Sportbrillen finden Sie hier.

Nutzen Sie unser Expertenwissen über Computerbrillen mit Blaulichtschutz: In Leonberg direkt vor Ort, telefonisch oder über das Kontaktformular.