Brillengläser

A- A+

Brillengläser sind Vertrauenssache

Welche Gläser sind für Sie die richtigen? Wir sind Experten in Sachen Brillenglas, wir ermitteln für Ihre individuellen Anforderungen die besten Gläser und erklären Ihnen die Unterschiede:

Einstärken- oder Mehrstärkengläser?

Das hängt von ihren bisherigen Sehgewohnheiten und Anforderungen an die neue Brille ab.

Statt einer klassischen Gleitsichtbrille können auch eine Nahkomfortbrille (Bildschirmarbeitsplatzbrille, Raumgleitsichtglas) oder zwei unterschiedliche Brillen die bessere Wahl sein.

Wie dick wird das Glas?

Wir berechnen ihnen direkt vor Ort die Glasdicke für die gewählte Fassung

In Abhängigkeit von der notwendigen Stärke haben die Gläser entweder am Rand (Minusgläser bei Kurzsichtigkeit) oder in der Mitte (Plusgläser bei Weitsichtigkeit) ihre dickste Stelle. Höherbrechende Materialien mit größerem Brechungsindex sorgen für ästhetisch schöne und schlanke Brillengläser. Durch optimale Abstimmung von Glas und Fassung lassen sich auch bei hohen Stärken schöne Brillen fertigen, denen man die Glasstärke kaum ansieht. Wir führen vor Ort eine Online-Dickenberechnung durch – damit sie sofort wissen, wie das Glas später aussehen wird.

Glas (Silikatglas) oder Kunststoff?

Als Grundmaterialen stehen Silikatglas und Kunststoffglas zur Verfügung. Seit einigen Jahren dominieren Kunststoffgläser den Markt, die wegen ihres geringen Gewichts einen deutlich höheren Tragekomfort bieten. Die Oberfläche von Silikatgläsern ist nach wie vor härter; deshalb werden Kunststoffgläser meistens mit einer Hartschicht versehen, die die Oberfläche robuster macht und im Alltag vor Kratzern schützt. Moderne Kunststoffgläser von Zeiss mit DuraVision-Platinum-Veredelung sind sogar 35 prozent härter als entspiegelte mineralische Brillengläser von Zeiss.

Farblos oder getönte Brillengläser?

Gläser mit leichter Tönung sehen kosmetisch schön aus und sind angenehm zu tragen. Echten Blendschutz bieten aber nur richtige Sonnenschutzgläser – entweder mit fester Tönung oder als phototrope Gläser. Kontraststeigernde Effekte und Polarisation sorgen dabei für herausragenden Sehkomfort. Mit Fahrwindsimulator und einem breiten Fachwissen sind wir in Leonberg auch für Sportbrillen Ihr kompetenter Ansprechpartner.

Müssen Gläser entspiegelt werden?

Unentspiegelte Gläser reflektieren an jeder Seite ca. 8 Prozent des auftreffenden Lichtes. Dadurch entstehen unschöne Reflexe. Die Augen hinter der Brille können von anderen Personen nicht so gut gesehen werden und auch der Blick durch das Brillenglas ist nicht so klar. Vor allem nachts beim Autofahren können störende Reflexe gefährlich werden. Deshalb gehören Superentspiegelungen heute zur Basisausstattung eines Brillenglases.

Brillengläser richtig reinigen:

Brillengläser immer zuerst unter fließendem, lauwarmen Wasser abspülen, um grobe Schmutzpartikel zu entfernen. Mit einer speziellen Lotus-Beschichtung geht das besonders einfach. Wasser und Schmutz perlen ab und die Brille lässt sich sehr leicht reinigen. Sprays für Brillengläser lösen hartnäckige Fettverschmutzungen. Anschließend reinigen Sie die Gläser am besten mit einem Brillen-Mikrofasertuch oder sauberen Leinentuch. Sie können auch weiche Kosmetiktücher (Kleenex) verwenden.

Bitte niemals Toilettenpapier, Küchenpapier oder Taschentücher zur Reinigung von Brillengläsern verwenden: Diese Produkte enthalten oft harte Fasern, die die Gläser verkratzen.

Regelmäßig Reinigung im Ultraschallbad sorgt auch für Sauberkeit an schlecht zugänglichen Stellen. Kommen Sie doch einfach mal bei uns vorbei. Wir reinigen Ihre Brille gerne kostenlos in unserem Ultraschallbad.

Übrigens: Ultraschallbäder sind ein passendes Geschenk für jeden Brillenträger.

RodenstockZeiss_Logo_100